Freiwillige

Feuerwehr Pähl

Auszug aus der Geschichte der Feuerwehren  

 

564 v. Chr. wird in der Hauptstadt des chinesischen Reiches Song nach einem  Großbrand eine

Feuerschutztruppe eingerichtet.  

300 v. Chr. Die Römer haben ein eigenes Dreimännerkollegium, das für den Feuerschutz zuständig ist.  

250 v. Chr. Erfindung der zweizylindrischen Kolbenpumpe.   

24 v. Chr. In Rom werden aus Sklaven und Mietlingen private Feuerschutztruppen aufgestellt.    

50 n. Chr. Kaiser Claudius richtet in Rom eine 700 Mann starke Feuerwehrtruppe ein.    

64 n. Chr. Größte Brandkatastrophe des Altertums: Rom in Flammen.  

110 n. Chr. Heron von Alexandrien entwickelt als Erster ein tragbare Feuerspritze.  

150 n. Chr. Löschwasser wird durch Ochsendärme geleitet.  

303 n. Chr. Zur Zeit der Christenverfolgung lebt in der Provinz Noricum (Oberösterreich) der pensionierte

Oberst der 2ten römischen Legion, Florianuns. Nach der Legende wird er wegen seines mutigen

Eintretens für christliche Soldaten von römischen Statthaltern verhaftet und gefoltert und am 4. Mai 304

mit einem Mühlstein um den Hals in die Enns gestürzt. Seither haben ihn alle Berufe, die mit Brennen und

Löschen zu tun haben, voran die Feuerwehren, zu ihrem Patron erwählt.  

644 n. Chr. Anfänge des japanischen Feuerlöschwesens. 

1189 n. Chr. Alle Hausbesitzer müssen im Sommer ein volles Wasserfass vor der Türe stehen haben

1272 n. Chr. In Breslau wird eine Wasserleitung eingerichtet.

1394 n. Chr. In Bremen werden das "große Rad" und die Wasserpumpen gebaut.

1412 n. Chr. In Augsburg wird eine Wassermaschine gebaut.

1517 n. Chr. ist in Augsburg von der ersten großen fahrbaren Feuerspritze die Rede.

1602 n. Chr.  wird von Philipp Heinrich von Aschhausen der Stadt Nürnberg die erste große Feuerwehr-

spritze verkauft.

1666 n. Chr. die Großstadt London brennt fast völlig ab.

1673 n. Chr. erste Verwendung der ledernen Druckschläuche.

1676 n. Chr. Gründung der ersten Feuerversicherung in Hamburg.

1677 n. Chr. erste Schlauchspritzen in Deutschland.

1689 n. Chr. Denis Pepin erfindet in Kassel die ersten Zentrifugalpumpe.

1719 n. Chr. werden von Johann Christoph Beck aus Ohrdorf in Thüringen die ersten Hanfschläuch ohne

Naht erfunden.

1725 n.Chr. Beginn der Bestrebungen zur Normung von Schlauchverbindungen.

1750 n. Chr. wird der Blitzableiter erfunden (B. Franlin)

1754 n. Chr. erste Versuche, mit pulverförmigen Alaun zu löschen.

1772 n. Chr. Sachsen-Weimar führ eine Pflichtversicherung ein

1811 n. Chr. wird der König Max Joseph I. die bayerische Landesbrandversicherungsansalt gegründet.

1827 n. Chr. die ersten Feuerwehrschläuche aus Gummi werden erfunden. Sie haben jedoch den Nachteil,

dass sie klebrig bleiben.

1828 n. Chr. wir die erste fahrbare Dampffeuerspritze gebaut.

1836 n. Chr. erste gummierte Hanfschläuche

1842 n. Chr. Vom 5. - 8. Mai wütet ein furchtbarer Brand in Hamburg

1851 n. Chr. wird die erste millitärisch organisierte Feuerwehr in Berlin geschaffen. Das erste elektrische

Feuermeldenetz wird von Siemens & Halske eingerichtet.

1855 n. Chr. wird der erste Feuerwehrverband gegründet.

1863 n. Chr. wird das erste brauchbare Sauerstoffschutzgerät entwickelt.

1864 n. Chr. Conrad Dietrich Magirus gründet in Ulm eine Fabrik für Feuerlöschgeräte.

1868 n. Chr. Gründung des bayerischen Feuerwehrverbandes.

1875 n. Chr. Die bayerische Versicherungskammer nimmt ihre Tätigkeit auf. Am 15. Januar wird die

Freiwillige Feuerwehr Pähl gegründet.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen